Impressum | Kontakt

Aktuelles

Covid 19

 

Prävention ist keine Hysterie - und Ignoranz kein Mut

 

Die Medien überschlagen sich,... Quarantäne, erste Schulen mussten geschlossen werden, Hamsterkäufe, minütlich neue Nachrichten.

All das passiert gerade aufgrund des Corona-Virus. Was machen also wir als Feuerwehr Oersdorf?

Unsere Hauptaufgabe ist es, anderen in Notfällen zu helfen, Menschenleben zu schützen/zu retten und für andere da zu sein. Das können wir aber nur, wenn wir alle Gesund sind.

Auf Grund einer Empfehlung des Innenministeriums und des Landesfeuerwehrverbandes SH möchten wir zusammen mit den Feuerwehren des Amtes Kisdorf und dem Kreis Segeberg mit gutem Beispiel vorangehen.

Bis Mitte April haben wir alle Ausbildungsdienste für unsere Feuerwehr und Jugendfeuerwehr abgesagt. Die Gründe sind nicht Panik und Hysterie, sondern das Ziel, Euch im Notfall weiterhin helfen zu können.

Es nützt uns nichts, wenn die Wehren wegen eines Corona-Falles geschlossen werden. Dies gefährdet nicht nur Euch, sondern uns alle.

Wie ein Löschfahrzeug gefahren, ein Feuer gelöscht oder ein Unfall abgesichert wird, das werden wir nicht verlernen. Und auch so könnt ihr Euch sicher sein, wenn ihr uns braucht, dann sind wir für Euch da! Tag und Nacht.

Es geht nicht darum, das Virus zu bekämpfen. Es geht darum, die Ausbreitung zu verlangsamen. Grade alte und schwache Menschen sind besonders gefährdet und wir als Feuerwehr wollen keinen „Flächenbrand“ begünstigen.

Helft also alle ein bisschen mit, diesen „Flächenbrand“ einzudämmen. Nur gemeinsam können wir es packen. Und wenn Euch gesagt wird: Passt ein bisschen auf Euch auf, dann haltet es nicht für Blödsinn, sondern seid etwas einsichtig.

Gemeinsam können wir viel erreichen!

Eurer Team Feuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Oersdorf

(Danke sagen wir bei der Feuerwehr Struvenhütten, Laboe und der Feuerwehr Mönkeberg für die Erlaubnis zur Nutzung des obigen Textes)

 

sdv